Um 0830 Uhr verliess ich meine Geschwister und meine Züchtermama.

Auf der Heimfahrt kotzte ich 2 x ins Auto und auf einer weiteren Fahrt noch einmal. Im neuen Zuhause angekommen lief ich gegen eine Glastüre , dies in der Folge noch etwa 7  x , bis ich doch merkte dass es Aua macht. Jetzt bin ich doch

vorsichtiger und warte bis die Türe aufgeht . Dann habe ich ein gleiches Model gesehen wie ich, hab’s dann mal profilaktisch angebellt weil es immer die gleichen Bewegungen machte wie ich bis ich merkte, das ist mein Spiegelbild ! Dann

habe ich auf ein flauschiges Bärenfell gepisst , das am Boden lag .

Draussen erkundete ich leinenlos meinen neuen Garten , dabei verfolgte mich der automatische Rasenmäher und vor lauter Aufregung stolperte ich auch noch in den Pool, aber talentiert wie ich bin , konnte ich sofort schwimmen . Marcel zog

mich dann aus dem arschkalten Wasser und so erhielt ich mein erstes „rundum sorglos Wellness Paket „mit Frottétrocknung und Föhn , ich sah danach aus wie eine flauschige Perwollkugel ! Dann bekam ich Besuch von einer arroganten 1 kg leichten

Mini Chihuahua Dame , ( werde ich wohl wenn ich gross bin als Zahnstocher benützen 😁 ) die mich in MEINEM Haus dominieren wollte . Ich legte ihr dann mal meine Tatze auf den Kopf, dann war Ruhe im Karton ! In der Schlafbox wollte ich partout

nicht schlafen , sondern unter dem Stuhl von Luca.

So jetzt ist Abend und ein vollkrasser Tag geht zu Ende und ich leg mich dann mal aufs Ohr. Und wenn dann alle schlafen , steh ich dann wieder auf und will Gassi gehen

 

 


Datenschutzerklärung